Papa Türk

Roman Will und Jan Plewinski
Roman Will und Jan Plewinski

Papa Türk wird geboren

 

Das Konzept von Papa Türk stammt von den beiden Bremer Jungunternehmern Roman Will und Jan Plewinski, die damit ihre eigene Firma gründeten.

 

Die Idee zu Papa Türk entstand im Winter 2011 an einem Kneipenabend: „Wir lieben Döner, doch der Knoblauchgeruch stört bei der Arbeit oder beim Feiern“. Deshalb sollte ein Getränk unangenehme Essensgerüche beseitigen. In Zusammenarbeit mit einer auf Lebensmitteltechnologie spezialisierten Hochschule entwickelten die beiden die Marktneuheit Papa Türk. Der Name ist eine Hommage an ihren Lieblingsdönerverkäufer aus der Studentenzeit.

 

Frischer, grüner Atem von innen

 

Was wir als „Knobi-Killer“ oder “Kuss-Grün“ bezeichnen, ist die aus der Natur gewonnene Substanz „Chlorophyll“ (auch bekannt als „Blattgrün“). Während der Verdauung von zwiebel- und knoblauchhaltigen Speisen, mindert das Chlorophyll die Aktivität bestimmter eiweißspaltender Enzyme und neutralisiert somit die Geruchsstoffe. Geschmacklich verändert der pflanzliche Stoff das Essen hingegen nicht.

 

Das in Papa Türk verwendete Chlorophyll wird aus Luzernen, Gräsern und Brennnesseln gewonnen. Chlorophyll werden zudem viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt, wie z.B. Krebsvorbeugung, Blutreinigung und die Erhöhung des Energie-/ Sauerstoffgehalts im Körper.

 

 

Weitere Informationen unter www.papatuerk.de

 

 

Auch mal testen?

Dann gleich bestellen auf Amazon.de