Grüner Smoothie von Katharina Bachman

Pampelmuse-Ananas-Smoothie

Obst:

Ananas (süß und saftig mag ich es besonders gerne :-) Ananas sollte die größere Menge von allen Zutaten sein.

Apfel (schön sauer und saftig)

Pampelmuse (oder Orangen) je nachdem, was gerade auf dem Markt ist.

 

Blattgrün:

Junge Spinatblätter (verwende ich sehr oft und gerne in meinen Smoothies) und ab und an ein paar frische Minzeblättchen zusätzlich (das gibt dem Grünen Smoothie „Frische").

 

Und immer einen kleinen Schuss Kokosnussöl dazu. So können die Vitamine aufgespalten werden und tatsächlich einen Nutzen für unseren Organismus haben. Ohne Ölzugabe ist der Smoothie nur halb so wertvoll. Das gilt übrigens besonders für Gemüse-Smoothies!

 

Was ich noch gerne hinzu gebe:

 

  • etwas Zimt (senkt den Blutzuckerspiegel)
  • Kurkuma (schützt vor Alzheimer)
  • Bee Pollen (gut 1-2 TL, das macht den Smoothie süß und doch gesund)
  • Gerstengras-Pulver (davon aber nicht zu viel, höchstens 1/2 TL, denn es hat viel Eigengeschmack. Den mag nicht jeder)
  • Matcha-Tee-Pulver (enthält viel Chlorophyll, eine enorme Menge an Antioxidantien und ist daher super gesund)

Wer es gerne noch süßer mag (und keine Bee Pollen zugeben kann (Allergie o.ä.) nimmt Kokosnussblütenzucker (Menge nach Geschmack).

Katharina Bachman

Katharina Bachman ist in Deutschland geboren und hat seit 2001 ihren Lebensmittelpunkt in Asien. Sie reist als Bordlektorin & Asien-Expertin auf den Kreuzfahrtschiffen durch das Südchinesische Meer. 2015 erschien das Buch »SOS – Schlank ohne Sport«. Am 19. Dezember wird mit »SOS – Schön ohne Schummeln« bereits das dritte Buch der Reihe erscheinen. Weitere Informationen: www.katharinabachman.de

Unser Update-Service für Sie:

Sie wollen den nächsten Artikel in unserem Magazin nicht verpassen?

Dann tragen Sie sich gleich ein:
Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann freuen wir uns über Ihre Spende, die die Weiterentwicklung dieser Plattform maßgeblich unterstützt:

Ihre Spende