Kaffeemaschine hat Pause

Daniel Kunkel, Hofheim

Als Grafikdesigner sitze ich den ganzen Tag an meinem Bildschirm, um Websites zu gestalten oder neue Entwürfe für Visitenkarten, Flyer oder Roll-Ups zu entwickeln. Auch wenn ich viel Sport mache und eigentlich recht fit bin – spätestens nach dem Mittagessen ist der Gang zur Kaffeemaschine doch schon recht oft gewesen, um die Arbeitsfrische wieder aufzubauen. Dann wurde ich neugierig gemacht auf die grünen Smoothies. Obst und Blattgrün in einen Mixer, Wasser dazu – fertig! Die Kombination leuchtete mir ein – zusätzliche Recherchen bestätigten meine Eindrücke – also war ruckzuck der Mixer bestellt. Mit dem Mixer wird die Zellstruktur der Blätter optimal aufbereitet und das Chlorophyll – sprich die Sonnenenergie – wird freigesetzt. Was soll ich sagen: Grüne Smoothies trinken und es spüren – ja, das ist wirklich so! Ich bin happy, dass ich diesen Energydrink gefunden habe, der superlecker schmeckt und obendrauf noch super gesund ist. Und die Kaffeemaschine hat jetzt bei mir nur noch einen Teilzeitjob.