Das Gemüseorchester - The Vegetable Orchestra

Foto: zoefotografie
Foto: zoefotografie

Eine Bühne geben, die jeweils ganz spezifischen Feinheiten entlocken, die Präsenz des Einzelnen durch den gemeinsamen Auftritt aller Hauptdarsteller verstärken. Doch wir sprechen hier nicht von alten Musikinstrumenten oder gar hochmoderner Mischpult-Technik: nein, es geht um Karotten, Zucchinis, Lauch und Kohlköpfe!

Mit Gemüse Musik machen – das Wiener Gemüseorchester zeigt es auf höchst eindrucksvolle Art und Weise!

Foto: zoefotografie
Foto: zoefotografie

Mit Gemüse Musik machen – ich wollte es erst nicht glauben, als ich den Tipp auf das Orchester bekam. Nach kurzer Recherche wurde ich fündig – und war begeistert von den Eindrücken aus verschiedenen Filmen. Wunderbar zu sehen, mit welchem Enthusiasmus sich die Künstler auf ihren Auftritt vorbereiten – und mit welcher Akribie die gesuchten Tonfolgen mittels Schnitzen, Schneiden oder Bohren aus den verschiedenen Gemüsesorten herausgelockt werden.

Und da war es für mich wieder: das Strahlen im Gesicht!

Foto: zoefotografie
Foto: zoefotografie

Nach kurzer Anfrage schickte mir Sandra Walkenhofer vom Gemüsterorchester weitere Informationen: Ein Auftritt des Gemüseorchesters ist ein multisensorisches Erlebnis und bietet eine spannende Mischung aus Performance und Konzert. Aufwändige Live-Videos und Visuals geben tiefe Einblicke in das Innenleben der Instrumente.

 

Auch die olfaktorische Komponente kommt nicht zu kurz, da sich der Gemüsegeruch schnell im Saal verbreitet. Außerdem wird nach dem Konzert eine Gemüsesuppe als "Zugabe" an das Publikum ausgeschenkt. Das gemeinsame Essen bietet auch die Möglichkeit, mit den PerformerInnen ins Gespräch zu kommen und die Instrumente aus der Nähe zu betrachten.

Foto: zoefotografie
Foto: zoefotografie

Seit der Gründung des Ensembles im Januar 1998 arbeiten die Ensemblemitglieder, die in verschiedenen künstlerischen Bereichen tätig sind, gemeinschaftlich an Konzeption und Durchführung dieses Musik-Performance Projekts. Das Ensemble versucht die Möglichkeiten vegetabiler Klangerzeugung auszuloten und ist ständig auf der Suche nach neuen Instrumenten und Soundwelten.

 

An die zweihundert Auftritte in den unterschiedlichsten Kontexten (Theater, Performance, Neue Musik, elektronische Musik, Workshops, Festivals und Einzelveranstaltungen) führten das Gemüseorchester in alle Welt. Trotz der ungewohnten experimentellen Klänge und des anspruchsvollen Repertoires erreicht das Gemüseorchester ein breites und sehr gemischtes Publikum, das so oft auf lustvolle Weise einen ersten Kontakt zu zeitgenössischer experimenteller Musik bekommt.

 

Weitere Informationen: www.vegetableorchestra.org

Fotos: zoefotografie

Unser Update-Service für Sie:

Sie wollen den nächsten Artikel in unserem Magazin nicht verpassen?

Dann tragen Sie sich gleich ein:
Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann freuen wir uns über Ihre Spende, die die Weiterentwicklung dieser Plattform maßgeblich unterstützt:

Ihre Spende