Weihnachten ist die Zeit der Stille

Heilpraktikerin Corinna Groß
Heilpraktikerin Corinna Groß

Weihnachten ist das Fest der Liebe, der Besinnlichkeit und der Stille. Doch die Außenwelt zeigt uns genau das Gegenteil – ein Konsumwahnsinn, der sich jedes Jahr noch mehr zu steigern scheint. Übervolle Kaufhäuser, prallgefüllte Fleisch-und Käsetheken und jede Menge Glühwein und Weihnachtsmärkte. Dabei geht oft der eigentliche Sinn der Weihnacht verloren: Nächstenliebe.

 

Auch die Liebe und Fürsorge für uns selbst bleibt häufig im Weihnachtstrubel auf der Strecke. Viel zu oft überhören wir die Signale unseres Körpers. Z.B. wenn Magen und Darm laute Geräusche von sich geben, weil wir zwischen der Gans und dem Bratapfel noch diverse Plätzchen dazu gestopft haben, oder der Kopf leicht zwickt nach zu viel Glühwein, die Ohren anfangen zu „sausen“ von all dem Lärm oder wir einfach nur noch müde sind. Dann ist die Zeit der Stille. Dann sollte man auf seinen Körper hören und ihm einfach endlich seinen wohlverdienten Frieden geben, nach dem er sich so lange sehnt.

Nutzen Sie die Zeit der Stille. Schreiben Sie einem lieben Menschen eine Weihnachtskarte, eine „richtige“ Karte, kein Gruß per Email oder Whatsapp, eine richtige Weihnachtskarte mit Hand geschrieben. Sie werden staunen wie sehr man seinen Mitmenschen eine Freude mit kleinen Sachen machen kann. Genießen Sie während der Feiertage früh morgens den Sonnenaufgang, machen Sie einen ausgedehnten Spaziergang mit Ihrer Familie od
er auch alleine und genießen Sie die Stille der Natur. Sie werden überrascht sein, wie wohltuend die frische Luft ist, das Vogelzwitschern die Ohren beruhigt, das Rascheln der Bäume den Puls besänftigt, der Anblick einer Winterlandschaft die Gedanken beruhigt, das hilft uns in die Stille zu kommen und wieder zu uns selbst zu finden.

 

Sie können diese geistige Reinigung unterstützen, indem Sie einen Entlastungstag einlegen, lesen Sie ein gutes Buch oder hören Sie eine schöne CD, lassen Sie den Fernseher aus, bereiten Sie sich einen leckeren Smoothie Ihrer Wahl, gönnen Sie sich eine Auszeit. Rufen Sie einen lieben Menschen an, den Sie lange Zeit nicht mehr gesehen haben und wünschen Sie ihm ein schönes neues Jahr. Die Freude die Sie geben wird automatisch auf Sie zurückkommen. Denn: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“ (Antoine de Saint Exupéry, aus dem Werk Der Kleine Prinz).


Eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht Ihnen

 

Corinna Groß


Zum Autorenprofil

 

Unser Update-Service für Sie:

Sie wollen den nächsten Artikel in unserem Magazin nicht verpassen?

Dann tragen Sie sich gleich ein:
Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann freuen wir uns über Ihre Spende, die die Weiterentwicklung dieser Plattform maßgeblich unterstützt:

Ihre Spende