Stärkung der Gesundheit durch die Lymphe

Gastbeitrag von Mirya Cornelia Hessinger

Im Zentrum meiner Arbeit steht die Lymphe. Sie nimmt einen großen Teil unserer Körperflüssigkeiten ein mit der Aufgabe, die Körperzellen mit guten Nährstoffen zu versorgen und die Stoffwechselabfallprodukte zu entsorgen.

 

Die Lymphe ist für mich der Ort, wo es sich entscheidet, ob die Nährstoffe bei den Zellen ankommen oder nicht, und ob dementsprechend Gesundheit oder die Palette von kleinen Beschwerden bis zu Schmerzen und Krankheiten oder auch Depressionen die Folge sind. Andererseits stellt die Lymphe sich auch als Brücke zwischen den Ebenen Körper und dem Feinstofflichen mit Seele und Geist dar. Den Lymphfluss ins Fließen bringen bedeutet somit zugleich, den Lebensfluss aktivieren und somit die Zellen zu versorgen, damit sie gesunden können.

 

Die Lymphe ins Fließen bringen Basen in verschiedenen Formen, hauptsächlich über die Ernährung nach Steven Acuff und Bewegung im Speziellen durch die Acidose-LymphMassage, Acidose-SelbstMassage und Acidose-LymphGymnastik. Das Säure-Fasten® ist ein Aspekt der Ernährung von Steven Acuff. Es bedeutet nämlich, dass man sich satt essen kann an Basen, wobei man auf Säuren im wesentlichen verzichtet. Der Darmaufbau spielt eine tragende Rolle. Der Körper erhält somit alle wichtigen Nährstoffe. Man kann es wie eine Kur betreiben oder sich auch ganz dafür entscheiden, um das eigene Wohlbefinden immer mehr zu optimieren. Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss.

 

Man bekommt also ein Werkzeug an die Hand, das man erlernen kann, um seine Gesundheit zu stärken. Es nimmt den einzelnen in die Verantwortung, sich selbst um seine Gesundheit zu kümmern. Die Freude über Vitalität und ein gutes Körpergefühl ist die Belohnung. 

Mirya Cornelia Hessinger ist Gesundheitspraktikerin BfG für Persönlichkeitsentwicklung, Reiki-Lehrerin, Säure-Fasten®-Praktikerin


Gesundheitsschule Bad Kreuznach
www.vitalitätundneuesbewusstsein.de

Unser Update-Service für Sie:

Sie wollen den nächsten Artikel in unserem Magazin nicht verpassen?

Dann tragen Sie sich gleich ein:
Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

Dann freuen wir uns über Ihre Spende, die die Weiterentwicklung dieser Plattform maßgeblich unterstützt:

Ihre Spende