Grüne Smoothie FANS aufpasst - wir brauchen fünf Minuten von Euch für eine Befragung

Fotolia_26737377
Fotolia_26737377

"Könnt Ihr mich bei meiner Studienarbeit über Grüne Smoothies unterstützen?", so die telefonische Anfrage in unserer Redaktion. Na klar, diesem Studenten muss geholfen werden - gern stellen wir hier sein Anliegen vor. Und hoffen natürlich auf die Unterstützung unserer zahlreichen Leserschaft!

Also...

Die grünen Smoothies sind in Deutschland seit gut zehn Jahren bekannt - mit Ihnen auch das Aufkommen der sogenannten Hochleistungsmixer. Und trotzdem sind die grünen Smoothies noch ein wenig wissenschaftlich erforschtes Gebiet. Das betrifft nicht nur die Verarbeitung, Wirkung und Kombination der Zutaten, sondern vielmehr auch die Konsumenten selbst mit ihren Bedürfnissen, Problemen und passenden Lösungen.

 

Genau hier habe ich meine Studie angesetzt. Als Master-Student an der Handelshochschule HHL Graduate School of Management in Leipzig erforsche ich auf breiter Basis, wie Grüne Smoothies und der Prozess der Herstellung verbessert werden können. Ziel ist es zu analysieren, welches Verständnis die Konsumenten für den "grünen Zaubertrank" haben. Was bewegt sie - was ist ihnen wichtig - welche Bedürfnisse haben sie?

 

Ihre Meinung als Grüner Smoothie FAN ist gefragt!


Für meine Forschungsarbeit habe ich eine kleine Online-Befragung vorbereitet, für deren Bearbeitung fünf Minuten benötigt werden. Unter dem nachfolgenden Link finden Sie hierzu die vorbereiteten Fragen zu Ihren Erfahrungen mit den grünen Smoothies zusammengestellt:  

  • Update des Artikels am 19.09.: Danke für Eure Teilnahme - die Befragung wurde geschlossen - der Link auf das Befragungstool somit herausgenommen. 

 

Selbstverständlich erfolgt die Auswertung anonym. Die zusammenfassenden Ergebnisse der Befragung stelle ich übrigens in einer der nächsten Ausgaben von Netzwerk-Grünkraft Newsletter vor.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung meiner Studienarbeit.

 

 

Gastbeitrag von Maximilian O. Sutter

 

 

 

Über den Autor:

 

Der 25-jährige Student wurde bereits als Kind schon sehr stark für das Thema gesunde Ernährung sensibilisiert, als er mit extremer Neurodermitis zu kämpfen hatte, d.h. in seinem Fall schlimmer Ausschlag ausgelöst durch Zucker (somit auch Weißmehl), tierische Proteine (d.h. Fleisch, Eier, Milch, etc.) und künstliche Zusatzstoffe (z.B. Farb- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker). Nach konsequenter Umstellung auf eine gesunde Ernährungsweise und zwei Jahren absolutem Verzicht auf alle genannten Lebensmittel war seine Neurodermitis besiegt. Heute könnte er wieder alles essen, jedoch wurde ihm der Mehrwert gesunder Ernährung mehr als deutlich. Durch unzählige Bücher und ein Fernstudium zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde parallel zu seinem Bachelor-Studium in Wirtschaftspsychologie (München und Oxford) kam er relativ früh zu Grünen Smoothies, deren großen Mehrwert er sofort erkannte. Er ist nun schon seit vielen Jahren begeisterter Verfechter Grüner Smoothies; es war klar, dass sie das Thema seiner Studienarbeit werden sollten.

Update-Service für Sie:

Sie wollen den nächsten Artikel von Maximilian Sutter mit den Ergebnissen der Befragung nicht verpassen?

Dann tragen Sie sich gleich ein: Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0